Yoga

Yoga bedeutet Einheit und Harmonie. Yoga ist ein sehr altes Übungssystem aus Indien zur Entwicklung einer positiven Persönlichkeit bei der Körper, Geist und Seele harmonisiert und in Einklang gebracht werden soll. Yoga führt zu tieferem Bewusstsein und größerer Achtsamkeit. Durch Körperstellungen (Asanas), dem Umgang mit dem Atem (Pranayama) und Meditation kann Körper und Seele auf neue Art und Weise erlebt werden.

In unserer Yogastunde üben wir Hatha Yoga nach der Rishikesh Reihe von Swami Sivananda.  Diese umfasst:

  • Anfangsentspannung
  • Atemübungen (Pranayama)
  • Sonnengruß
  • Körperstellungen (Asanas)
  • Endentspannung (Savasana)

Der Schwerpunkt beim Hatha Yoga liegt bei den Körperstellungen (Asanas). Durch diese soll die Wirbelsäule flexibel bleiben oder wieder werden, die Muskeln werden gestärkt und gedehnt und die Gelenke sollen beweglich bleiben. Die inneren Organe werden massiert und die Körperenergien zum fließen gebracht.

Durch Konzentration und bewusst gemachte Atmung während der Körperstellungen entwickelt sich ein gutes Körperbewusstsein.

Jede Yogastunde endet mit der Endentspannung (Savasana) wodurch Körper und Geist regeneriert werden. Denn entspannte Muskeln führen zu einem entspannten Geist und somit zu neuen und frischen Energien.

Gelegentlich kann in der Yogastunde eine kleine Meditation enthalten sein, die Kraft, Stille in dir selbst und positives Denken entwickelt.

Bitte mitbringen: Yogamatte, Decke, Sitzkissen, bequeme Kleidung.